Am 26.05.2015 hat der Vorstand des Stadtverbandes Potsdam getagt und die neue Stadtgeschäftsstelle in Betrieb genommen.

In der Sitzung nahmen die ungerechtfertigten Maßnahmen des Landesvorstandes gegen den Stadtverband und seinen Vorstand einen breiten Raum ein. Wir werden uns angemessen zur Wehr setzen und rufen die Mitglieder zur Zusammenarbeit und zur Unterstützung des Stadtverbandes auf.

Weiterhin benötigt die Stadtgeschäftsstelle noch etwas Inventar (Stühle, Tische, Regale). Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten bleibt in der Regel nur ein Neukauf. Spenden wären hier sehr hilfreich. 😀

Technisch ist die Stadtgeschäftsstelle bereits voll ausgestattet.

Ein weiterer, sehr wichtiger Punkt war der Beschluss, sich aktiv an der Demonstration „Freiheit statt Angst“ zu beteiligen und dem Veranstalterbündnis beizutreten.
Wir rufen alle Potsdamer und alle Brandenburger auf, sich zu beteiligen und mit einer eindrucksvollen Kundgebung zu zeigen, wie uns dieser Überwachungsstaat auf die Nerven geht. Die Demo zieht ab 26.09.2015, 13.00h vom Filmmuseum Potsdam zum Brandenburger Tor (Luisenplatz). Weitere Informationen an dieser Stelle.
Es gibt auch demnächst eine Website des Veranstalterbündnisses für Potsdam. Im Übrigen ist die Demo geprägt von einer ganzen Reihe an Veranstaltungen, die die Gelegenheit geben, sich mehrfach zu beteiligen.

http://freiheitstattangst.de/tourplan-2015
https://wiki.piratenbrandenburg.de/Potsdam/Vorstandssitzung/2015-05-26

Der Vorstand

0 Kommentare zu “Vorstandssitzung und Aufruf zur Demo „Freiheit statt Angst“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.