Aktion Brandenburg Bürgerbeteiligung Petition Volksbegehren

Unterstützung für Volksbegehren „Hochschulen erhalten“

Das Volksbegehren „Hochschulen erhalten!“ braucht bis zum 09. Oktober 2013 Unterstüzung von 80.000 BrandenburgerInnen!
Bitte unterstützt das Volksbegehren! Das ganze funktioniert auch auf dem Postweg, ganz kostenlos.

BürgerInnen mit Wohnsitz Potsdam können sich bspw. via Onlineformular von der Stadt online die notwendigen Unterlagen zusenden lassen. Eine Übersicht über alle landesweiten Eintragungsstellen findet ihr auf den Seiten der Initiative. Wer in Familie, Freundes- und Bekanntenkreis Unterstützer werben möchte, kann sich eine Sammelliste ausdrucken (Wichtig: Nur je eine Liste pro Eintragungsbehörde!) um mit einem Schub gleich viele Unterstützerunterschriften sammeln zu können. Die eingetragenen bekommen dann die Unterlagen mit einem portofreiem Rückumschlag zugesandt. Macht mit, sammelt fleißig UnterstützerInnen!

Die Studierendenschaft der Universität Potsdam hat in der laufenden Legislatur mit überwältigender, listenübergreifender Mehrheit eine Resolution gegen die Pläne der brandenburgischen Landesregierung beschlossen.

Die Forderungen der Initiative „Hochschulen erhalten“ lauten:

  • Wir fordern den Erhalt der BTU Cottbus und der Hochschule Lausitz (FH) als eigenständige Einrichtungen in der Lausitz sowie den Erhalt der Studien- und Lehrkapazitäten. Es kann nicht eine Person entscheiden, was alle angeht!
  • Wir fordern eine grundlegende Überarbeitung der Hochschulfinanzierung in Brandenburg.
  • Wir fordern entscheidungswirksame Mitbestimmung aller Betroffenen und Einbeziehung in den Reformprozess.
  • Wir fordern ein Gesamtkonzept für die Hochschullandschaft in Brandenburg, bevor über die Zukunft einzelner Hochschulen entschieden wird.

Den kompletten Wortlaut des Volksbegehrens könnt ihr hier einsehen.

0 Kommentare zu “Unterstützung für Volksbegehren „Hochschulen erhalten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.