Freifunk Potsdam

Eine angenehme Mitgliederversammlung des Freifunk Potsdam e.V.

freifunk_imageAm 22. November fand im (noch geöffneten) Seminarraum des KuZu die Mitgliederversammlung des Freifunk Potsdam e.V. statt.

Ein erfreulich unkomplizierter „Haufen“ ehrenamtlicher und  Technikaffiner berichteten in entspannter Atmosphäre vom auslaufenden Kalenderjahr und was man so alles geschafft hat.

Die Lust am Vernetzen und Aufbau einer beeindruckenden Infrastruktur scheint ungebrochen. Über 100 Router funken bereits in Potsdam und schaufeln bis zu 4 Terrabyte Daten ins globale Freifunknetz. Es existieren schon jetzt mehr Brücken über die Havel als real und das hilft den Potsdamern ungemein und kostenfrei.

Die Richtfunkstrecke nach Berlin wäre noch ein Traum, den zu erfüllen gibt. Areale wie die Schiffbauergasse sind in Vorbereitung, zumal es dort sehr viele administrative Problemchen zu bewältigen gibt.

Insgesamt steht die Stadt Potsdam dem Freifunkprojekt erstaunlich aufgeschlossen gegenüber, wenn es auch noch manche Hürde zu überwinden gilt. Bei den Flüchtlingsheimen besteht nach wie vor ein Regelungsbedarf.

Die Freifunker suchen Mitstreiter, Förderer und Spender. Wer also dieses Bürgerengagement unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen.


Freifunk Potsdam e.V.

Protokoll

 

0 Kommentare zu “Eine angenehme Mitgliederversammlung des Freifunk Potsdam e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.