Das Bündnis „Potsdam! bekennt Farbe“ ruft für Samstag, den 09. September zu einer Kundgebung „Bunt statt Grauland“ auf.

Der brandenburgische AfD-Landesverband hat für diesen Tag eine Versammlung unter dem Motto „Sozial ohne rot zu werden“ angekündigt. Gastredner soll u.a. Björn Höcke sein, der für seine rechtsaußen Äußerungen und Neigungen hin zum extrem rechten Rand bekannt ist.

Das Bündnis „Potsdam! bekennt Farbe“ hat den Aufruf des Aktionsbündnisses Brandenburg „Für ein friedliche Land Brandenburg ohne Rassismus“ unterzeichnet. „In diesem Sinne sehen wir uns in der Verantwortung, den menschenfeindlichen Bestrebungen der AfD entschieden entgegenzutreten“ sagt die stellvertretende Bündnisvorsitzende Anne Pichler. Rassismus und Intoleranz haben in der Landeshauptstadt Potsdam keinen Platz.


Wir rufen alle Potsdamerinnen und Potsdamer auf, sich dem Protest gegen die AfD-Kundgebung am 09. September ab 11.00 Uhr auf dem Steubenplatz anzuschließen und erneut die rote Karte zu zeigen.

Wir stehen konsequent für Toleranz, ein friedliches Miteinander und eine gelebte Vielfalt der Kulturen und Religionen.

Der Vorstand schließt sich dem Aufruf an und hofft dass möglichst viele Unterstützer zur Kundgebung am Steubenplatz (Alter Markt) einfinden.

0 Kommentare zu “Bunt statt Grauland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.