Allgemein Meinung Potsdam SVV

Aufräumen in der Stadtverwaltung

Der folgende Artikel stellt die persönliche Meinung des Autors dar.

Montag (31. August) sprang die Katze aus dem Sack und der umstrittene Beigeordnete Matthias Klipp (bisher zuständig für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt) wurde vom Oberbürgermeister vom Amt suspendiert und musste laut Presseberichten, Schlüssel und Diensthandy abgeben. Außerdem wurde ihm ein Hausverbot erteilt.

Ein Vorgang, der nach der Berichterstattung durch die Medien erwartet wurde. Nun soll die Abwahl durch die Stadtverordnetenversammlung erfolgen.

Ganz gleich welche Vorwürfe und Enthüllungen noch in die Öffentlichkeit getragen werden, Herr Klipp hat sehr polarisiert und ist mit seiner Amtsführung – auch im eigenen Amt – auf wenig Verständnis gestoßen.
Sollte die Abwahl erfolgreich sein, und davon ist nach den bisherigen Sachstand auszugehen, wird am 2. November ein/e neue/r Beigeordnete/r gewählt werden.
Hier kann man nur hoffen, dass diese/r die wirklichen Probleme der Stadt angeht, der Umfrage unter den Bürger war eindeutig genug.

https://www.potsdam.de/sites/default/files/documents/2015_lebeninpotsdam_umfrage.pdf

Bis dahin darf man gespannt sein, wer den Neuen bzw. die Neue aufstellt. Ein freundlicher und teamfähiger Mensch wäre zur Abwechslung einmal ganz angenehm.

Bstian

0 Kommentare zu “Aufräumen in der Stadtverwaltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.